iWish – Die Plattform, die Wünsche wahr werden lässt

iwish_titel

Ich möchte euch heute über eine wundervolle und innovative Internetplattform berichten, auf die ich vor einigen Tagen durch Zufall gestoßen bin. Bereits nach einigen Sätzen, die ich über das Projekt iWish gelesen hatte, war ich Feuer und Flamme und wusste, dass ich die beiden Initiatoren Anna und Jan unterstützen möchte. Sie haben iWish ins Leben gerufen, da sie sich der Idee verschrieben haben, anderen Menschen beim Erfüllen ihrer Wünsche zu helfen. Es handelt sich hierbei nicht um die üblichen Gewinnspiele gemäß dem Motto „Gewinne einen Wochenendtrip nach XY!“, das Ziel der beiden Geschwister ist, Menschen ihre Herzenswünsche zu erfüllen.

Wie das genau funktioniert, möchte ich euch näher erklären, denn ich bin mir sicher, dass jeder von uns einen Herzenswunsch hat, den er vielleicht schon seit längerem oder aber auch seit kürzerem hegt und sich nicht sicher ist, ob und wie er oder sie diesen Realität werden lassen kann. Vielleicht habt ihr bereits ganz ausgefallene Ideen oder aber diese müssen erst noch reifen. Wie wäre es mit einer Reise nach New York inklusive Besuch des Metropolitan Opera House? Oder Logenplätze im Wiener Opernhaus, Tickets für die Bayreuther Festspiele, … Zugegeben, das wären Wünsche, die mir persönlich spontan einfallen würden. Sicherlich schwirren bei euch auch schon die ersten Gedanken im Kopf herum. Was ihr dafür tun müsst? Ihr meldet euch auf der Wunschplattform an und dürft dort euren Wunsch im Wert bis 2.500 Euro vermerken. Nachdem die Umsetzbarkeit eines Wunsches geprüft wurde, kauft ihr ein Ticket für 1,00 Euro, mit dem ihr die Erfüllung anderer Wünsche unterstützt. Durch eure Teilnahme habt ihr also nicht nur die Möglichkeit, selbst einen Wunsch erfüllt zu bekommen, ihr seid auch aktiv daran beteiligt, anderen Menschen eine große Freude zu bereiten. Der eine oder andere wird jetzt evtl. denken, dass man für 2.500 Euro auch einen guten Zweck durch eine Spende unterstützen könnte, doch genau darum geht es bei iWish: Ihr macht Menschen ein Stück weit glücklicher und damit auch letztlich euch selbst. Was gibt es schöneres, als anderen Menschen eine Freude zu bereiten?

Mir wurde jedenfalls klar, als ich von dem Konzept erfuhr, das Anna und Jan derzeit auf die Beine stellen, dass die Idee des Wünschens im Alltag allzu oft untergeht bzw. sich doch im Laufe der Zeit stark verändert hat. Wir haben Ziele, für die wir hart arbeiten, wir haben sicherlich auch Wünsche, die wir uns selbst erfüllen wollen, doch i.d.R. handelt es sich hier um sehr reelle Aspekte, die wir anstreben. Wann habt ihr euch das letzte Mal also etwas wirklich gewünscht? Ich meine so unbeschwert, wie ihr es als Kinder getan habt, als das neue Fahrrad, das ihr euch selbst niemals hättet kaufen können, eine richtige Herzensangelegenheit gewesen ist? Ich denke, es handelt sich also um ein großartiges Projekt, das noch so viel mehr kann, als nur einen reellen Gegenwert darstellen: Es zeigt uns, dass man in der Hektik des Alltags einfach mal loslassen und die Seele baumeln lassen sollte. Und wenn ich, so gerne ich meinen Job auch mache, mich einen Abend in der Arena in Verona von Verdis Arien bezaubern und mich in eine andere Zeit entführen lassen möchte, ist auch das ein Herzenswunsch, der völlig legitim ist und durchaus verfolgt werden sollte, wenn nicht sogar muss. Wünscht euch etwas, das euch glücklich macht und euer Leben bereichert – Ihr habt es verdient!

Ich hoffe sehr, dass die Vision von Anna und Jan Früchte tragen wird und sich viele Menschen finden, die das soziale Projekt iWish unterstützen, fördern, ja bekannter machen werden. Denn wie heißt es doch so schön: „Glück und Liebe sind die einzigen Dinge, die sich verdoppeln, wenn man sie teilt.“

http://iwish-ticket.de/

https://www.facebook.com/iwishticket/

Zur Vorstellung des Projekts gibt es auch ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=f6bGe_cDjZg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *